fbpx
purelements-reise-portugal-azoren-canyoning-abseilen

11 Tage, 2 Inseln. Erlebnisurlaub
am westlichsten Punkt Europas!

Immergrüne Azoren

11 Tage, 2 Inseln. Erlebnisurlaub am westlichsten Punkt Europas, Basaltcanyons in grüner Landschaft, Wasserfallabseilen in den Atlantik und Whale Watching. Unsere Azorenreise bieten eine Vielfalt an Aktivitäten in einer der beeindruckendsten Kulissen Europas.Unser Abenteuer beginnt mit der Ankunft in der Hauptstadt Ponta Delgada auf São Miguel. Von hier aus reisen wir in der Früh gemeinsam weiter auf die farbenfrohe Blumeninsel Flores. Von Tag zwei bis sieben erwarten uns fünf Canyoningtouren in unbeschreiblich schöner Landschaft. Aufgrund vieler Wanderwege und Schluchten verfügt Flores über eine Vielzahl an Canyons von genussvollen, leicht erreichbaren Einsteigerschluchten bis hin zu Canyons für Fortgeschrittene mit hohen Abseilstellen und Sprüngen ist alles dabei, was das Canyonistenherz begehrt.

An diesem Tag können alle Reiseteilnehmer bis 22 Uhr auf die Hauptinsel Sāo Miguel des Archipels der Azoren anreisen. Der anvisierte Flughafen heißt Ponta Delgada (PDL). Von dort aus könnt Ihr Euch mit einem Tranfer zu unserer Unterkunft des Küstenstädtchens Ponta Delgada bringen lassen. Gemeinsam übernachten wir alle in der gleichen Unterkunft. Am nächsten Tag reisen wir dann alle gemeinsam weiter nach Flores.

Vormittags reisen wir per Propeller Flugzeug auf die westlichste Insel Flores der Inselgruppe der Azoren. Die erste Fahrt führt uns von Santa Cruz in den westlichen Teil der Insel. Wir beziehen unseren Unterkunft in einem kleinen Fischerdorf und essen zu Mittag.
Nachmittags begehen wir einen Canyon zum Eingewöhnen und Kennenlernen des spezifischen Gesteins und der Besonderheiten der Canyoninginsel Flores. Ein kurzer Autotransfer und wir steigen in das klare, aber von der Vegetation dunkel gefärbte Wasser. Die Einheimischen sagen auch Tee dazu ;-). Sprünge, Rutschen und Abseiler führen uns zum Ende des Canyons in eine kleinen Stausee, den wir mit tollen Ausblicken durchschwimmen. Den Rest des Tages genießen wir nach den Wünschen der Gruppe.

Ein spannende Fahrt führt uns über die Berge der Insel zur Nordseite. Dort biegen wir ab in den Dschungel der Insel. Alte Wege führen uns zum Canyon inmitten lichter Wälder. Der Canyon Ilheus intermedio + inferior schneidet immer tiefer in den Basalt der Insel. Wir seilen in ein natürlichen Amphietheater aus Basaltsäulen ab, passieren eine alte Wassermühle und am Schluss hören wir das Meeresrauschen…noch eine Ecke und man kann ihn sehen: den Atlantik mit seinem klaren Wasser. In der Ferne sehen wir das uralte, früher zum Walfang genutzte Örtchen Ponta Delgada (Flores). Heute springen wir noch nicht ins Meer. Der Rückweg führt uns durch die wunderbare Fauna und Flora zurück zum Fahrzeug. Auf dem Rückweg genießen wir lokale Köstlichkeiten und schauen uns die Besonderheiten der Landschaft an.
Den Abend genießen wir in Fajā Grande im Restaurant oder an der Sunset-Bar am Naturhafen.

Tag vier startet wie die anderen Tage mit einem gemeinsam Frühstück in der Unterkunft oder traditionell mit eimem portugiesisch Milchkaffe und Toast in der Bar nebenan.
Gestärkt machen wir uns auf in den nächsten Canyon der Insel. Wie ein grüner Tunnel führt uns diese Schlucht durch Basalt und Tuffgesteine direkt an die Steilküste des Ozeans. Dort angekommen steigen wir über eine alten Fischerpfad wieder zurück zum Auto auf.

Jetzt haben wir zwei Optionen, entweder wir entspannen und erleben die Insel oder wir machen uns auf. Auf, auf eine zweite Canyoningtour (Zusatzcanyoningtour).

Ganz unter dem Motto „Steil ist G….“ können wir noch einen einmaligen Canyon hinter unserer Unterkunft begehen. Der Canyon ist nach Westen ausgerichtet und wir seilen uns über tolle, höhere Wasserfälle und grüne Kaskaden in den bevorstehenden Sonnenuntergang am westlichsten Punkt der EU ab. Den gelungenen Abend runden wir mit einem Dinner im lokalen Fischrestaurant und einem regionalen Gin Tonic ab.

Tag fünf steht Dir zur freien Verfügung, hier kannst Du einen Pausetag einlegen, zum Schnorcheln gehen, die Insel erkunden oder eine Zusatz-Canyoningtour machen.

Heute ist es soweit! Wir haben unserer Bootstransfer gebucht, Carlos, der Skipper, weiß Bescheid wann er uns abholen soll. Wir machen uns auf eine Canyoningtour bis ins Meer. Wir wandern erst durch feuchte Wiesen bergab zum Einstieg der Tour. Kleine Wasserfälle führen uns näher an die Küste, plötzlich geht der Dschungel über uns auf und wir sehen aus dem Canyon nach Westen. Ein gigantischer Blick über die finalen Wasserfälle lässt uns verweilen und genießen, bevor wir die letzten hohen Kaskaden abseilen. Unser Weg führt uns über mehrere Abseilstellen zum letzten Wasserfall, der direkt im Ozean endet. Wir bereiten uns vor, warten auf unser Boot…da ist es. Wir können starten und uns die Wellen abseilen. Carlos unser hocherfahrener Skipper und ebenfalls Canyonist grinst und holt jeden einzelnen aus dem warmen Meer. Alle sind im Boot, nun kommt sein Part. Er zeigt uns noch ein beeindruckende Brandungshöhle, bevor wir uns auf die Bootsfahrt in den Hafen nach Ponta Delgada machen. Wir helfen ihm das Boot zu verladen, waschen unsere Sachen und erzählen uns von den einmaligen Erlebnissen.
Heute Abend besuchen wir ein exzellentes Restaurant in einem ursprünglich verlassenen Küstendorf und lassen den Abend bei den lokalen Gerichten ausklingen. Denn morgen geht es wieder bis ins Meer.

Schluchten, die mit ihren Wasserfällen direkt in Meer enden sind selten, auf Flores gibt es gleich mehrere. Also steht heute nochmals ein abwechslungsreiche und besondere Canyoningtour auf dem Programm. Offener Waldcanyon, enge Tuffstellen, hohe verwitterte Seitenwände und ein mystischer Schlussteil machen diese Schlucht wahrlich zu einer absoluten Perle des Canyoning. Gekrönt wird das Ganze mit einem spektakulären, freihängenden Abseiler in den atlantischen Ozean. Hier wartet schon wieder unser Boot, das uns auf eine erlebnisreiche Schnellbootfahrt entlang der Insel in Richtung Santa Cruz, der Hauptstadt Flores, mitnimmt. Die zerklüftet Küste aus dem Boot zu erleben ist wunderschön und am Hafen angekommen nutzen wir gleich die Zeit, um die Unterwasserwelt zu erkunden, zu baden und zu entspannen. Während unsere Canyoning Ausrüstung trocknet, machen wir einen Stadtbummel und erfahren interessantes über die Geschichte der Insel.

Nach dem Packen verlassen wir die kleine Insel Flores mit dem Flieger in Richtung Ponta Delgada und reisen zurück auf die Hauptinsel Saō Miguel, wo wir in das Stadtleben eintauchen, relaxen, an den Strand gehen oder heisse Quellen der Vulkaninsel besuchen. Ganz nach unserer Lust und Laune.

Am neunten Tage geht es zum Whale Watching! Die Azoren liegen an beliebten Walwanderwegen. Fast das ganze Jahr kann man hier unterschiedlichste Wale sehen. Bis zu 24 Walarten kann man auf den Azoren beobachten. Ein professionelles Whale Watching Team und Biologen begleiten uns, beantworten unsere Fragen und geben uns Informationen über die beeindruckenden Säugetiere.

Tag zehn, steht Dir wieder zur freien Verfügung. Hier können wir Dir einen Besuch in einer Hot Spring, eine Stadtbesichtigung oder Inselrundfahrt organisieren, um das Camp gebührend ausklingen zu lassen.

An Tag elf, unserem letzten Tag, steht die Heimreise an. – Wundervolle, erlebnisreiche Tage liegen dann hinter uns!

Wir freuen uns auf ein weiteres Abenteuer mit Dir!

Weitere Informationen findest Du in unserer Reiseausschreibung „Immergrüne Azoren“. Wir beraten Dich gern auch telefonisch.

arrow hoodie t-shirt cap bag arrow
CIC EDELRID tiroler-schluchtenführer allgäu-marke VAO kärntner-schluchtenführer tiroler-bergsportfüher-canyoning guiders vorarlberger-bergführerverband psia profi-skischule